Donnerstag, 27. März 2014

Sweetheart Cabbage with Walnut Dressing





Ein simples, aber überraschendes Rezept. Kohl und Nüsse harmonieren wunderbar miteinander, während Limonensaft und Chili deine Zunge kitzeln. 
Probiere es als Salat oder füge Nudeln hinzu um eine volle Mahlzeit zu erhalten.

A simple but surprising dish.  Cabbage and nuts go together very well, while lime juice and chili tickle your tongue.
Try it as salad or add pasta to obtain a full meal.


Zutaten:
1/2 Spitzkohl (1/4, wenn du Nudeln hinzufügst) in feinen Streifen
1/4 Cup Walnüsse
Saft einer halben Limone
eine halbe Zwiebeln, grob gehackt
1-2 EL Ahornsirup
4 EL Olivenöl
bis zu 4 EL Milch
Chili (frisch, getrocknet oder eingelegt)
Salz
Kräuter deiner Wahl (probiere Petersilie oder Minze)

Zubereitung:
Mixe alle Zutaten bis auf den Kohl. Beginne mit 2 EL Milch und füge mehr hinzu, wenn das Dressing zu dickflüssig ist. Denke beim Abschmecken daran, dass der Kohl viel Chili und Salz neutralisiert.
Vermische Kohl, (Nudeln) und Dressing.

Ingredients:
1/2 sweet cabbage (1/4 if you want to add pasta), thinly sliced
1/4 cup walnuts
juice of half a lime
half an onion, roughly chopped
1-2 tbsp maple sirup
4 tbsp olive oil
up to 4 tbsp milk
Chili (fresh, dried or pickled)
salt
herbs of your choice (try parsley or mint)

Preparation:
Blend all ingredients but the cabbage. Start with 2 tbsp milk and add more if the dressing is to think. When you season, remember that the cabbage will neutralize a lot of chili and salt.
Mix cabbage, (pasta) and dressing.

Sonntag, 23. März 2014

Berliner Zeitgeist, what has been going on?



Hallo, ich lebe noch. Und es tut mir wirklich leid, dass ich drei Monate lang nichts gepostet habe. Entschuldigung. Mein Leben wurde ziemlich anstrengend, als ich anfing meine Bachelorarbeit zu schreiben. Mit Vorbereitungen für Prüfungen, meiner ehrenamtlichen Arbeit in der Kirche und natürlich Freizeit mit dem Elch war nicht mehr viel Zeit für den Blog übrig.
Die Dinge haben sich nicht wirklich geändert, die Prüfungen und Abgabe der Bachelorarbeit sind im April fällig. Dennoch habe ich meinen kleinen Blog vermisst und, da ich sowieso nicht 24 Stunden am Tag arbeiten kann, habe ich mich entschieden, die wenigen übrigen Stunden lieber etwas Konstruktiverem als Facebook und Fernsehen zu widmen ;)



Hello, I'm still alive. And I'm really sorry for three month without any blog posts. Sorry. My life actually got quite busy when I started writing my Bachelor thesis. With preparitions for exams, my social work in the church and of course spending time with my Moose, there wasn't much time left for the blog.
Things haven't really changed, I will have my exams and hand in the thesis in April. But anyway, I missed my little blog and since I cannot work 24 hours a day I decided to devote the few remaining moments rather to something more constructive than checking facebook or watching TV ;)



Was ist also passiert, mal abgesehen vom Unikram:
  • Ich habe meine Nähkenntnisse verbessert und sogar meinem Patenkind die Grundlagen beigebracht. Wir hatten viel Spaß beim Nähen dieser Handytaschen.
  • Ich habe einen neuen Tisch mit herausnehmbaren Pflanzenkübeln gebaut und genieße es, unseren Tomaten, Kohlrabis, Knoblauch, Kräutern und so viel mehr beim Wachsen zuzusehen.
  • Ich habe Filofaxing für mich entdeckt (ich weiß, dass ich damit sehr spät dran bin) und liebe meine neuen Maskingtapes.
  • Ich habe angefangen auszumisten. Das eigentliche Ziel war ein Ding pro Tag, aber tatsächlich habe ich schon über 200 Dinge aussortiert und es fühlt sich toll an. Ich habe Geschirr gespendet, Kleidung verkauft und abgelaufene Kosmetik entsorgt.
  • Ich habe etwas Zeit auf Pinterest verbracht und zwei neue Pinnwände erstellt: Garden/Balcony und Fashion Zeitgeist.
  • Wie immer hatte ich Spaß am Kochen - zum Beispiel bei Spitzkohlsalat mit Walnuss-Ahornsirup-Dressing.


So what has been going on apart from university stuff:
  • I improved my sewing skills and even teached my godchild the basics. We had a lot of fun sewing these mobile phone cases.
  • I build a new table with removable plant buckets for our balcony and enjoy watching our tomatoes, kohlrabis, garlic, herbs and so much more grow.
  • I discovered filofaxing (I now I'm very late) and love my new masking tapes.
  • I started to clear out our flat this year. The goal was to  sort one thing a day but as a matter of fact, I already separated from more than 200 things and it feels great! I donated tableware, sold clothes and threw away expired cosmetics.
  • I spend some time on Pinterest and created two new pinboards: Garden/Balcony and Fashion Zeitgeist.
  • As usual, I enjoyed cooking - for example sweetheart cabbage with walnut-maple sirup dressing.

Ich habe sehr viele Ideen für neue Posts und freue mich auf einen Neustart auf diesem Blog! Ich hoffe, du begleitest mich!

I have so many ideas for new posts and look forward to a new season of blogging! I hope you join me!

Sonntag, 1. Dezember 2013

Advent Wreath with Mardi Gras Beads


Ja, ihr habt mich richtig verstanden, unser Adventskranz ist mit Mardi Gras-Ketten dekoriert. Ich habe sie aus New Orleans mitgebracht und fand ihre funkelnden Farben einfach perfekt für den Advent.

Yes, you understood me properly, our Advent wreath is decorated with Mardi Gras Beads. I brought them from New Orleans and found their sparkling colours just perfect for the Advent Season.



Es begann mit diesem Kranz aus dem Blumenladen. Ihr müsst entscheiden, was günstiger ist: einen fertigen Adventskranz oder Kerzen, einen Kranz und Halterungen für die Kerzen zu kaufen. Die erste Variante ist natürlich die bequemere Lösung.

I started with this Advent wreath from a flower shop. You have to decide what is cheaper: buying a ready-made Advent wreath or candles, a spruce wreath and holdings for the candles. The first version is the more comfortable solution, of course.


Außerdem braucht ihr eine Schere, Draht, einen Seitenschneider und natürlich Mardi Gras Ketten.

More over, you need scissors, wire, a side cutter and Mardi Gras Beads, of course.





Entferne all das kitschige Zeug, das dir nicht gefällt. Mein "liebstes" Teil war das obige Sträußchen. (Wenn du keinen fertigen Adventskranz gekauft hast, dann ignoriere diesen Schritt und befestige die Kerzen am Kranz.)

Remove all the kitschy stuff you don't like. My "favourite" part was the bouqet above. (If you didn't buy a ready-made Advent wreath ignore this step and attach the candles to your wreath.)


So ist es schon viel besser, oder?

Much better right now, isn't it?


Schneide kurze Drahtstücke ab und biege sie in U-Form.

Cut short pieces of wire and bend them in U-shape.


Mardi Gras-Ketten werden normalerweise geschlossen, indem zwei Perlen zusammengeschmolzen werden. Entferne diese Stellen und befestige die Ketten mit den Drahtstücken am Kranz. Fertig!

Mardi Gras necklaces are normaly closed by melting two beads together. Remove these parts and attach the beads with your wire pieces two the wreath. That's it!





Advent Calender for my Boyfriend

Eine frohe Adventszeit euch allen! Heute zeige ich euch den Adventskalender, den ich meinem Freund gebastelt habe. Ich bin ein bisschen stolz :)

Happy Advent season to all of you. Today I'll show you the Advent calendar I created for my boyfriend. I'm a bit proud of it :)







Ich denke, ich muss keine Anleitung geben. Einfach nur viel nähen, sticken und knoten.
I think I dont need to give any instructions. Just a lot of sewing, stitching and knotting.






Montag, 4. November 2013

Día de los Muertos Planters



Ich bin wirklich fasziniert von der mexikanischen Art, den Tag der Toten zu feiern. 
Was ist die beste Art den Toten zu gedenken? In schwarzen Kleidern auf dem Friedhof stehen? Nein! Eine große Party mit vielen Süßigkeiten schmeißen!

I am really fascinated by the Mexican way to celebrate the Day of the Dead. 
What is the best way to commemorate the dead? Standing in black clothes at the cemetery? No! Throwing a big colourful party with lots of candies!

Also wusste ich sofort, als ich das folgende Bild auf Pinterest entdeckte, dass ich meine eigene Version davon erstellen musste.
Die ursprüngliche Anleitung gibt es hier. Schau auf jeden Fall mal vorbei, es ist ein sehr hübscher Blog.

So when I found the following picture on pinterest, I immediately knew I had to create my own version. You can find the original tutorial here. Make sure to head over, it's a lovely blog.






Für meine Version brauchst du einen Blumentopf, einen Filzstift, Abtönfarbe und eine silbernen Marker.

For my version, you need a planter, a felt-tip, tinting paint and a silver marker.




Beginn damit, die Konturen mit einem Filzstift zu skizzieren.

Start by sketching the contours with your felt-tip.

Sorry, ein schwarzer Stift wäre besser gewesen
sorry, a black pen would have been better

Jetzt kannst du mit der Abtönfarbe das Gesicht ausmalen.

Now you use the tinting paint to paint the face.


Mit dem silbernen Marker ziehst du die Konturen nach und fügst Schnörkel hinzu.

Redo the contours and add some embellishments with your silver marker.


Wenn du dir nicht sicher bist, ob deine Abtönfarbe wasserfest ist, benutze Haarspray zum Fixieren.

If you're not sure whether your tinting paint is waterproof, use some hairspray to fix it.




Wenn du mich fragst, passt er wunderbar in unser Wohnzimmer im lateinamerikanischen Stil.

If you ask me, it perfectly fits into our Latin American-style living room.



Dienstag, 29. Oktober 2013

Today's Bento - Spaghetti Squash and Butter Beans


Heute besteht mein Bento aus Spagettikürbis mit Parmesan, Butterbohnen und Spirelli Aglio Olio.

Today, my bento contains spaghetti squash with Parmesan, butter beans and fusilli aglio olio.


Ich freue mich schon darauf!

Looking forward to it!