Mittwoch, 31. Juli 2013

A Wednesday in Berlin - SOLUNA - Brot und Öl

Adresse/adress: Gneisenaustraße 53 (Kreuzberg)
U-Bahnhof/underground station: Südstern
geöffnet/open: mo - fr 10-19h, sa 8-16h



In Berlin ist es gar nicht so einfach, richtig gutes deutsches Brot zu bekommen. Doch zum Glück gibt es Soluna: Hier wird das Brot noch selbst nach traditionellen (süddeutschen) Rezepten gebacken. Das Brot ist so gut, dass es es mittlerweile in die "New York Times" geschafft hat. Außerdem werden süße Backwaren, Käse und Tapenaden angeboten.

It's not that easy to find good German bread in Berlin. (I think I should explain "good German bread" to foreign readers. It has a crust - and no, you don't cut it off, you have to use your teeth -, it is not spongy and not sweetened. Sourdough is used in some types.) Fortunately, there is Soluna. Their bread is home-baked after traditional (southern German) recipes. It is so tasty that it was mentioned in the "New York Times". More over, they offer pastries, cheese and chutneys.


Man kann hier auch einkehren, allerdings ist der Service manchmal nicht allzu gut, deshalb empfiehlt es sich, das Brot mitzunehmen und zu Hause oder beim Picknick zu vespern.

One can stop to have a bite, here but the service is sometimes not the greatest. That's why I'd recommend to enjoy your food at home or at a picknick.







Dienstag, 30. Juli 2013

Animals on Tuesdays - Butterflies


Ich liebe Tiere und das sieht man auch an meiner Kleidung, meinen Büchern, Möbeln u.v.m.
Eines meiner Lieblingstiere sind Schmetterlinge. Mit ihren bunten Flügeln sind sie ein schönes Symbol für Freiheit und Vielfalt.

I love animals and you can tell that from my clothes, books, furniture and so much more.
One of my favourite animals are butterflies. With their colourful wings they are a beautiful symbol for freedom and diversity.


NILE: hübscher Rock - pretty skirt


funky moves

Anthropology: luftiges Top - light top


Insel-Verlag: "Das kleine Schmetterlingsbuch"/"Das kleine Buch der Nachtfalter"
"The Little Book of Butterflies/Moths"

Konitz: bunte Tasse - colourful cup

Kjell B. Sandved: Schmetterlingsalphabetposter - Butterfly Alphabet Poster

Leonardo: mein liebstes Briefpapierset - my favourite stationery set

Paperchase: noch ein schönes Briefpapierset - another nice stationery set







For my butterfly friend Sonia.

Montag, 29. Juli 2013

Colourful Monday - Red and White Polka Dots

Ich weiß, nicht der neuste Trend. Aber ich liebe dieses Muster immer noch. Und das ist die Hauptsache. 

Not the latest Trend, I know. But still, I love this pattern. And that's the main thing.

Spiegelburg/Strauss Innovation: Schälchen - small bowls

Spiegelburg: Salz- und Pfefferstreuer in Fliegenpilzform -
salt and pepper shaker in fly agaric shape

Adelheid: süße Pumps - sweet Pumps

Spiegelburg: Einkaufsbeutel - shopping bag

via TK Maxx: Körbchen - basket

Sonntag, 28. Juli 2013

"Nowkölln Flowmarkt" Finds

Was macht ihr normalerweise an Sonntagen? Ich verbringe gerne Zeit auf Flohmärkten. Heute haben wir uns den "Nowkölln Flowmarkt" ausgesucht, ein junger und lässiger Flohmarkt in Neukölln. Es war draußen sehr heiß, aber trotzdem haben wir unseren kleinen Ausflug genossen.

What do you normally do on Sundays? I love spending some time on flea markets. Today we chose "Nowkölln Flowmarkt", a young and cool flea market in Neukölln. It was really hot outside but we still enjoyed our little trip.


großer Wildblumenstrauß
huge bouquet of wild flowers
5€ 

Kindergarderobe, die ich für Ketten benutzen möchte
children's wardrobe I want to use for bracelets
2€

Bilderrahmen
picture frames
5€

kleines Blechschild für die Küche
small tin-plate sign for the kitchen
1€

Drucke von Mateo Dineen und Johann Potma
prints by Mateo Dineen and Johann Potma
20€

geh auf www.zozoville.com für mehr lustige Bilder
for more funny pictures view www.zozoville.com

der Elch sagt, sie erinnere ihn an mich ;)
the Moose says, she reminds him of me ;)

Samstag, 27. Juli 2013

Upcycling: Coffee Table from Wooden Furniture Case


Vor ein paar Wochen sahen wir auf unserem Heimweg viele Menschen und etwas, das wie Paletten aussah. Als wir näher kamen, stellten wir fest, dass es keine Paletten sondern hölzerne Möbelkisten waren. Unsere Nachbarn erzählten uns, dass sie in ihrem Indienurlaub Möbel bestellt hatten.
Eine Menge Nägel guckten aus dem Holz heraus und das Holz war sehr splittrig. Aber irgendwie verliebte ich mich in die Kisten, denn sie hatten so einen rustikalen Charme. Also fragte ich unsere Nachbarn, ob ich mir die kleinste nehmen dürfte, und bettelte den Elch an, mir beim Tragen zu helfen. Er war sehr skeptisch, aber half mir.





A few weeks ago we saw a lot of people and something looking like pallets on our street when were walking home. Coming closer, we noticed that it weren't pallets but wooden cases for furniture. Our neighbours told us they ordered furniture when they were on vacation in India. 
The cases had lots of nails sticking out and their wood was very splintery but somehow I fell in love with them because they had such an rustic charme. So I asked our neighbours if I could take the smallest one and begged the Moose to help me carry it home. He was very skeptical but helped me.


Ich wollte die Kiste als Couchtisch benutzen, sie war jedoch zu groß. Deshalb teilte ich sie nach dem Abschleifen in zwei Hälften mit meiner Stichsäge und kürzte die eine Hälfte. Mein Plan war die kürzere in die andere stellen, um eine kleine Ablage für Zeitschriften und Bücher zu erhalten.


I wanted to use the box as couch table but it was too big. So after grinding it off, I used my jig saw to divide it into halves and shorten one of the halves. My plan was to put the shorter half underneath the other half to have a little shelf for books and newspapers.


Jetzt wollte ich die beiden Hälften aneinander befestigen, aber leider war das Holz zu hart für Nägel und Schrauben. Ich war kurz vor dem Aufgeben und wollte alles wegwerfen. Aber dann entschied ich mich für einen ungewöhnlichen Weg. Ich nahm meine Heißkleberpistole und klebte alles zusammen. Dann fixierte ich es mit Schnüren und Tackerklammern. Ich war sehr überrascht, aber es funktionierte.
Ich zog übrigens oben noch ein paar übrig gebliebene Bretter ein, damit man leichter und sicherer ein Glas abstellen kann.

eingezogene Bretter auf der linken Seite
inserted planks on the left hand side
Now, I wanted to attach the halves to each other but unfortunately, the wood was too hard for screws and nails. I wanted to give up and throw everything away. But then I decided for an awkward way. I used my hotglue gun and sticked everything together. Then I fixed it with strings and staples. I was very surprised, but it worked.
By the way, I inserted some leftover planks on top because it makes it easier and safer to put a glass there.


Das war's! Mein erstes selbstgemachtes Möbelstück.


That's it! My first piece of self-made furniture.



Danke an meine Nachbarn und den Elch!

Thanks to my neighbours and the Moose!





Linking up to:
http://www.pinkwhen.com/1/post/2013/07/diy-sunday-showcase2.html


Donnerstag, 25. Juli 2013

Broken Dreams or just Broken Smarties

Was passiert, wenn man man Smarties auf einer Ausfahrt fallen lässt?

What will happen if you drop Smarties on a gateway?


Mittwoch, 24. Juli 2013

A Wednesday in Berlin - Tempelhofer Freiheit

Mitten in der Woche möchte ich euch gerne meine liebsten Plätze in Berlin zeigen.Heute: "Tempelhofer Freiheit", ein Park auf der Fläche des stillgelegten "Flughafen Tempelhof".



In the middle of the week I'd like to present you my favourite places in Berlin. Today: "Tempelhofer Freiheit", a park on the grounds of the former airport "Flughafen Tempelhof".

Adresse/Adress: Tempelhofer Damm/Columbiadamm (Tempelhof)
www.tempelhoferfreiheit.de

Es ist heiß in Berlin, die Sonne brennt vom Himmel. Auf der "Tempelhofer Freiheit" grillen Familien, wässern Ökos ihre in alte Badewannen gepflanzten Radieschen, spielen Kinder Fußball, üben Studenten das Kiting. Ein lauter, aber friedlicher Ort. 


It's hot in Berlin, the sun is burning. At "Tempelhofer Freiheit", families are having a barbecue, tree huggers water their the radishes they planted in old bath tubs, kids play soccer, students practise to fly their kites. A loud but peaceful place.

Man muss sich vom Blau des Himmels, vom Grün der Wiesen wahrhaftig losreißen um die Spuren der bewegten Geschichte dieses Ortes festzustellen:
Man erkennt, dass die breiten Wege einmal Landebahnen waren. Unzählige Flugzeuge sind hier gestartet und gelandet, darunter rettende Rosinenbomber der Berliner Luftbrücke und Kampfflugzeuge der Nazis. In der Ferne sieht man noch Teile des Flughafengebäudes von 1927 in ihrer monumentalistischen und für diese Zeit charakteristischen Architektur. Einst beherbergte dieses Gelände ein KZ, heute versucht man hier ein Naturschutzgebiet zu schaffen.


You really have to tear your eyes away from the blue sky, the green grass to find traces of this place's moved history: 
One can recognize that once, the wide paths were runways. Countless planes started and landed here, including the life-saving candy bombers of Berlin Airlift and war planes of the Nazis. In the distance you can see parts of the airport building from 1927 and their monumentalistic and for this time characteristic architecture. Once, a concentration camp was located here, now they are trying to develop a protected landscape at this place.

Es ist einer der beeindruckendsten Orte in Berlin – trotz dieser sanften Stimmung, die hier heute herrscht. Der perfekte Ort um einfach einmal auszuspannen oder in einer der zahlreichen angebotenen Führungen mehr über die Geschichte des Tempelhofer Feldes und ganz Berlin zu erfahren.


It's one of the most impressive locations in Berlin - despite its calm spirit prevailing today. The perfekt place for just relaxing or finding out more about the history of "Tempelhofer Feld" and Berlin.






Montag, 22. Juli 2013

Colourful Monday - Grass-Green and Turquoise



Montags möchte ich euch meine liebsten Farbkombinationen vorstellen. Heute: grasgrün und türkis.

On Mondays I would like to show you my favourite colour combinations. Today: grass-green and turquoise.

Spiegelburg: hübsches Geschirr (Lustige Punkte) - pretty tableware

Fred: Matroschka-Glas - Matryoshka glass

Boden: extravagante Socken - extravagant socks


IKEA: fröhliches Kissen - happy pillow

DuMont: abgenutzte Ausgabe von Jan Lurvinks "Lichtung" - battered version of Jan Lurvink's "Lichtung" (glade)


Sonntag, 7. Juli 2013

Key Cabinet Makeover


Da ich es hasse, jedes Mal wenn wir die Wohnung verlassen, nach Schlüsseln zu suchen, brauchten wir sicherlich "etwas" für die Schlüssel.
Auf einem Flohmarkt ("Nowkölln Flowmarkt" in Berlin) fanden wir "etwas": ein sehr hübsches Schlüsselschränkchen für 3€.

Since I hate searching keys every time we leave the flat we definetely needed "something" for our keys.
On a flew market ("Nowkölln Flowmarkt" in Berlin) we found "something": a very nice key cabinet for 3€.


Aber den hölzernen Hintergrund mochte ich nicht allzu sehr, deshalb startete ich das Schlüsselkasten-Makeover.

But I didn't like the wooden background too much thus, I started the key cabinet makeover.


Zuerst schnappte ich mir einige alte Postkarten, Bilder aus Zeitschriften, Geschenkpapier und druckte zwei Bilder aus.

First, I grabbed some old postcards, pictures from magazines, wrapping paper and printed out two pictures.


Die ausgedruckten Bilder colorierte ich mit Buntstiften nach.

I recoloured the photos I printed out.


Dann schnitt ich ein Stück Papier in der Form des Schlüsselschranks ausg.

Then, I cut out a piece of paper in the shape of the key cabinet.


Die verschiedenen Papierschnipsel arrangierte ich und klebte sie dann darauf.

I arranged the different pieces of paper and glued them onto it.


Ich schnitt entlang der Kanten des weißen Blattes darunter.

I cut along the edges of the white sheet underneath.

etwas mehr Dekoration
some more decoration
Grundanordnung - basic arrangment


Und klebte es auf die Rückwand des Schranks. Fertig!

And glued it on the back of the cabinet. Done!








LivingBetterTogether